Behindertenhilfe

06.12. - 10.12.2021
06. und 10.12.2021
Jeweils 09:00 – 16:30 Uhr (16 UE)

Akzeptanz, Empathie und Kongruenz: Grundpfeiler in der Betreuungsarbeit

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

In allen Bereichen der sozialen Arbeit im Allgemeinen und in der Betreuungsarbeit geistig behinderter Menschen im Speziellen ist es hilfreich, wenn sie das Betreuungspersonal an die Grundpfeiler der humanistischen Psychologie nach Rogers orientiert. 

Diese Grundpfeiler: Akzeptanz, Empathie und Kongruenz, vertreten ein Menschenbild und verstärken das „Gesehen-Werden“ der zu betreuenden Menschen. Um professionell und kompetent mit dem Menschen umzugehen, müssen diese als erstes verstanden werden. Danach erst, kann die Akzeptanz entwickelt und die notwendige Empathie aufgebaut werden. Damit alles im Einklang bleibt, bedarf es der Kongruenz. 

Wir werden uns in dieser Fortbildung theoretisch und praktisch mit der Akzeptanz, der Empathie und der Kongruenz beschäftigen und die Umsetzung in einem gelingenden Betreuungsalltag darstellen. 

Schwerpunkte: Empathie: Spiegelneurone und andere Resonanzphänomene ▪ Die professionelle Akzeptanz: Menschen annehmen wie sie sind und nicht wie sie sein sollten ▪ Wie bin ich kongruent in der fachlichen Beziehungsgestaltung? ▪ Eigene Grenzen kennen und akzeptieren lernen ▪ Die persönliche Sicht und die Sicht des Anderen ▪ Fallarbeit

Referent: Peter Bandali, Diplom (RL) Pädagoge/Erziehungswissenschaftler

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 320,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail