Herausforderndes Verhalten

17.11. - 19.11.2020
Jeweils von 09:00-16:30 Uhr (24 UE)

„Der macht doch sowieso was er will!“ - AUSGEBUCHT

Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten bei Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung, Lernbehinderung und bei Autismus

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Für alle Beteiligten (v.a. jedoch für die MitarbeiterInnen in der Praxis der Behindertenhilfe) können aus Verhaltensauffälligkeiten Überforderung und Stress resultieren. Es kommt daher nicht selten zu eskalierenden und belastenden Problemsituationen. Diese Fortbildung wendet sich diesen Problemsituationen praxisbezogen zu und versucht konkrete Hilfen und Handlungsschritte aufzuzeigen.

Ziele des Seminars sind das Erlernen von Fachwissen und Konzepten, der Erwerb von praktischen Handlungskompetenzen sowie das Gewinnen von Sicherheit in Bezug auf die Problemstellungen und Herausforderungen.

Schwerpunkte: Fallbezogene und einrichtungsbezogene Aspekte ▪ Eckpunkte zur Bewältigung der Problematiken ▪ Krisenprävention und -management ▪ Führen von Konflikt- und Kritikgesprächen ▪ Akutintervention / Eckpfeiler der Deeskalation ▪ Bedeutung von Token-Ansätzen ▪ Umgang mit eigenen Gefühlen ▪ Bedeutung und Einsatz von Konsequenzen, Regeln, Grenzen, Verhaltensverträgen

Referent: Prof. Dr. Ernst Wüllenweber, Dipl. Pädagoge (Sonderpädagoge), apl. Professor für Geistigbehindertenpädagogik, Supervisor

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 465,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail