Herausforderndes Verhalten

19.10. - 21.10.2021
Jeweils 09:00-16:30 Uhr (24 UE)

Einander besser verstehen - Führen von schwierigen Gesprächen in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Methoden der Gesprächsführung

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Das Führen von Gesprächen und die Gesprächsführung gehören zu den Alltagsaufgaben in allen Einrichtungen der Behindertenhilfe. Dabei verwundert es, dass diese Grundaufgaben häufig mehr "aus dem Bauch heraus" als mit spezifischen Zugängen wahrgenommen werden. Insbesondere in  kritischen Situationen (Konflikte, Krisen, Verhaltensauffälligkeiten, psychische Störungen) fühlen sich Mitarbeiter und Fachkräfte daher allzu oft überfordert.

Hier setzt diese Fortbildung an. Es werden spezifische Ansätze, Herausforderungen und Möglichkeiten aufgezeigt und mit praktischen Beispielen verdeutlicht.

Schwerpunkte: Aufzeigen von spezifischen Aspekten bei geistiger Behinderung und bei Autismus ▪ Kennenlernen und Einüben von diversen Methoden der Gesprächsführung ▪ Führen von schwierigen Gesprächen: Kritik- und Konfliktgespräche, Selbstbestimmungsdialog, Lobgespräche, Stärkendialog, Streitschlichtung, Psychoedukation, Trialog, Krisenberatung, Führen von Eltern- und Angehörigengesprächen

Referent: Prof. Dr. Ernst Wüllenweber, Dipl. Pädagoge (Sonderpädagoge), apl. Professor für Geistigbehindertenpädagogik, Supervisor

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 495,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail