Behindertenhilfe

28.09. - 29.09.2020
Jeweils von 09:00-16:30 Uhr (16 UE)

Inklusion: Aktivierung und Teilhabe durch sozialräumliche Arbeit

Ein Workshop mit Impulsen für die Praxis

Zielgruppe: Mitarbeitende und Interessierte aus Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Psychiatrie

Bundesteilhabegesetz, Pflegestärkungsgesetze und neue Landesheimgesetze veranlassen Dienste und Einrichtungen dazu, Sozialraum- oder Quartierskonzepte umzusetzen. Das führt zum Umdenken in allen Bereichen der Sozialen Arbeit. Denn Inklusion und sozialräumliche Ansätze sind untrennbar miteinander verbunden. Durch die systematische Vernetzung der Ressourcen und Kompetenzen der Individuen, der Organisationen und der Sozialstrukturen entfalten sich inklusive Quartiere der Vielfalt, der Sicherheit und der
Mitverantwortung füreinander.

Ziel ist es, regionale Zugänge für eine Arbeit in inklusiven Quartieren zu entwickeln und vor allem die Lebensbedingungen der Menschen wirkungsvoll und nachhaltig zu verbessern.

Schwerpunkte: Gesetzliche Vorgaben ▪ Einblick in die Methoden der Sozialraumorientierung ▪ Bedeutung sozialräumlichen Arbeitens ▪ Systematische Netzwerkarbeit ▪ Ausrichtung der Dienstleistungen, Kommunikation und Kooperationen ▪ Methoden: Ressourcenchecks, Sozialraumanalyse, Netzwerkarbeit und Sozialraummanagement ▪ Nächste Schritte, strategische Planungen und Erarbeitung eigener Handlungspläne für die Praxis

Referent: Dr. Ursula Pitzner, Sozialwissenschaftlerin, Pädagogin, Sozialarbeiterin, Altenpflegerin

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 310,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail