Herausforderndes Verhalten

08.12. - 10.12.2020
Jeweils 09:00 – 16:30 Uhr  (24 UE)

"Junge Wilde, Systemsprenger, Grenzgänger" - AUSGEBUCHT

Lernbehinderte und Menschen mit herausforderndem Verhalten als besondere Aufgabe für Wohneinrichtungen und Werkstätten

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

In allen Bereichen der Behindertenhilfe verändern und erweitern sich seit einigen Jahren die Personenkreise. In diesem Rahmen suchen und finden immer mehr Menschen Aufnahme, die im Grenzbereich zwischen geistiger Behinderung und Lernbehinderung oder zur seelischen Behinderung gesehen werden. Diese zumeist jungen Erwachsenen finden aufgrund unterschiedlicher Beeinträchtigungen und Problematiken keinen Zugang zu Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

In den WfbM wird oft schlagwortartig von Systemsprengern oder von den Jungen Wilden gesprochen. Auch in den verschiedenen Wohnangeboten stellen diese Klientenbesondere Herausforderungen an die Fachkräfte. Es wird von einer Komplexproblematik gesprochen. Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung soll der erwähnte Personenkreis mit seinen Problemen und Bedürfnissen genauer erfasst und beleuchtet werden. Es sollen die damit verbundenen Herausforderungen, Risiken aber auch mögliche Chancen aufgezeigt und diskutiert werden.

Schwerpunkte: Definition und Abgrenzung Geistige Behinderung, Lernbehinderung, seelische Behinderung ▪ Zentrale Probleme des Personenkreises ▪ Strukturelle und konzeptionelle Anpassung ▪ Anpassung der Qualifizierung und der Arbeitsangebote ▪ Gestaltung der Anfangssituation ▪ Orientierungsgespräch, Zukunftsplanung ▪ Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten ▪ Führen von Kritik-und Konfliktgesprächen

Referent: Prof. Dr. Ernst Wüllenweber, Dipl. Pädagoge (Sonderpädagoge), apl. Professor für Geistigbehindertenpädagogik, Supervisor

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 465,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail