Behindertenhilfe

30.03. - 31.03.2020
Jeweils 09:00-16:30 Uhr (16 UE)

Personenzentrierung und Partizipation - WIRD VERSCHOBEN

Nur Schlagworte im BTHG oder eine reale Chance für eine Qualitätssteigerung?

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Im aktuellen Diskurs in der Betreuungsarbeit mit geistig beeinträchtigten Menschen tauchen Worte wie Selbstbestimmung, Inklusion und Teilhabe auf, um die im BTHG verankerten Begriffe der Personenzentrierung und der Partizipation zu beschreiben. In nicht wenigen Situationen hat es den Anschein, als würde dem Begriff Personenzentrierung eine alternative Definition gegeben. Ebenso scheint der Begriff der Partizipation dehnbar zu sein. Dem Zweifel zugrunde liegt die propagierte Kostenneutralität, in der die Umstellung erfolgen soll. Die Beispiele, die im Bedarfsermittlungsinstrument angeführt werden, sind nur für eine geringe Personengruppe anwendbar.

In diesem Seminar werden wir der der Personenzentrierung und der Partizipation auf den Grund gehen und diese auch für schwerer beeinträchtigte Menschen definieren.

Schwerpunkte: Grundlegende Punkte wie die Personenzentrierung nach Rogers, die Selbstbestimmung nach Hahn ▪ Chancen und Grenzen der Personenzentrierung und der Partizipation ▪ Rolle der emotionalen Entwicklung bei der Selbstbestimmung ▪ Gefahren der Überforderung

Referent: Peter Bandali, Diplom (RL) Pädagoge/Erziehungswissenschaftler

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 310,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail