Behindertenhilfe

29.10.2020
09:00-16:30 Uhr (8 UE)

Sexuelle Selbstbestimmung

Chancen, Möglichkeiten und Grenzen im Alltag institutioneller Behindertenhilfe

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Weitgehend unbestritten ist in der Behindertenhilfe, dass Sexualität ein Menschenrecht ist und für die Verwirklichung dieses Rechtes von Seiten der Behindertenhilfeträger und deren Mitarbeitenden alltagswirksam Sorge zu tragen ist. Aber wie gehen respektvolle Begleitung, direkte Hilfen und Vermeidung von Grenzüberschreitungen im Alltag der Institutionen konkret zusammen?

Die Fortbildung ermöglicht auf dem Hintergrund der Vergewisserung der zentralen sexualitätsbezogenen Begleitungsaufgaben die Klärung der Rechtsbedingungen professionellen sexualitätsbezogenen Handelns zum Wohle von Menschen mit Unterstützungsbedarf, die in Behindertenhilfeeinrichtungen leben, arbeiten oder ambulant betreut werden. Die Teilnehmenden können sich in der Fortbildung  einer wertorientierten und rechtsgestützten Position gegenüber der Herausforderung fachgerechter und humaner Sexualitätsbegleitung versichern. Zudem wird alltagsnah und praxisnah angemessenes Handeln bei sexualitätshaltigen Situationen aller Art – bezogen auf die einzelne Fachkraft, ein Team oder die Einrichtung.

Die Eingaben sind Handout-gestützt, aktuellen Medien und Fachliteratur zur Vertiefung der Kenntnisse zu „Sexualität und Behinderung“ werden vorgestellt.

Referent: Dr. Frank Herrath, Diplom-Pädagoge

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 145,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail