Behindertenhilfe

09.06. - 10.06.2022
Jeweils 09:00-16:30 Uhr (16 UE)

Einführung: Care- und Case Management in der personenorientierten Eingliederungshilfe

Zielgruppe: Fachkräfte und Diensten und Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Psychiatrie

Teilhabe- und Pflegereformen stoßen zahlreiche Reformprozesse an: Strukturen verschieben sich von stationärer über ambulanter zu häuslicher Versorgung, Übergänge zur Rehabilitation und Prävention werden erweitert, der Pflege kommt größere Bedeutung zu, integrierte ICF-gestützte Formen der personenorientierten Versorgung und das Persönliche Budget sollen wie aus einer Hand Sektorengrenzen überwinden, die Stärkung und Mitwirkung der Betroffenen und ihnen nahestehende Personen ist gesucht, die Digitalisierung wandelt die Formen der Beteiligung und Zusammenarbeit, die interne und externe Vernetzung des Versorgungsgeschehens nimmt zu.

Fachkräfte der Eingliederungshilfe erhalten damit im Gefüge der Leistungserbringung neue Aufgaben und benötigen eine neue Sicht der Dinge: ein abgestimmtes und effektives Arbeiten im Einzelfall, in der Einrichtung, in sozialräumlichen Bezügen und in der multiprofessionellen Zusammenarbeit mit beteiligten Akteuren, Leistungsträgern und Leistungserbringern in ihrer Kooperation.
Von diesen komplexen Veränderungen sind Leistungsberechtigte mit ihren Problemen, Krisen und Belastungen besonders betroffen. Mithilfe des Care- und Case Managements lässt sich zielgerichtet die Zusammenarbeit organisieren, kontrollieren und auswerten. Es richtet sich systematisch an konkreten Stärken und dem Bedarf einer einzelnen Person aus und integriert diese in den Rehabilitationsprozess. 

Schwerpunkte: Grundlagen und Rahmenbedingungen ▪ Care-Strukturen und Case Management-Charakter ▪ Individuelle Fallsteuerung ▪ Netzwerkmanagement ▪ Qualitätsmanagement ▪ Case Management im System ▪ Teilhabemanagement - Selbstmanagement

Referent: Dr. Ursula Pitzner, Sozialwissenschaftlerin, Pädagogin, Sozialarbeiterin, Altenpflegerin

Hinweis: Sollte eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, behalten wir uns vor, die Fortbildung digital durchzuführen.

Veranstaltungsort: Tagungszentrum im Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen

Gebühr: 325,00 Euro


Weitere Seminare

Info und Beratung

Fortbildungsreferat der Franz Sales Akademie

im Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Tel (0201) 2769-530
Fax (0201) 2769-531
E-Mail