Franz Sales Haus

Aktuelle Infos

Veränderungen durch das Corona-Virus

Das Corona-Virus kann Menschen sehr krank machen.

Deshalb müssen wir uns alle davor schützen!

Impfungen gegen Corona

Es gibt eine Impfung gegen das Corona-Virus.

Viele Klienten, Beschäftigte und Mitarbeitende im Franz Sales Haus sind inzwischen gegen Corona geimpft.

Wer geimpft ist, hat einen guten Schutz vor einer schweren Corona-Erkrankung.

Und er gibt die Krankheit nicht an andere weiter.

Die Impfung hilft, damit weniger Menschen durch Corona krank werden.

Franz Sales Werkstätten

Die Werkstätten sind geöffnet.
Die Beschäftigten können wählen, ob sie in der Werkstatt oder zu Hause arbeiten möchten.
Die aktuellen Regeln gelten noch bis zum 25. Juni 2021.

Klicken Sie unten auf die Fragen.
Dann sehen Sie die Antworten dazu.

  • Sie haben Fragen zu Corona?
  • Sie fühlen sich krank?
  • Dann wenden Sie sich an das Bürgertelefon:

    Tel (0201) 1238888

    Frag' Franz

    Hier klicken, um die Erklär-Videos zu sehen:

    Maske tragen

    Hygiene

    Die Franz Sales Werkstätten sind geöffnet.
    Wer zum Arbeiten in die Werkstatt kommen möchte, kann das tun.
    Die Beschäftigten müssen aber nicht in der Werkstatt arbeiten.
    Wer Angst hat, sich anzustecken, kann auch zu Hause bleiben.
    Wer zu Hause bleibt, kann auch dort arbeiten.
    Das besprechen die Beschäftigten mit ihrem Gruppenleiter.

    Wer zu Hause arbeiten möchte, sagt seinem Gruppenleiter in der Werkstatt Bescheid. Oder seinen Betreuern in der Wohn-Gruppe.
    Betreuer und Gruppenleiter sprechen miteinander und versuchen, die Arbeit für zu Hause zu organisieren.
    Dann kann die Werkstatt die Arbeit zu den Beschäftigten nach Hause bringen.
    Das ist nicht bei jeder Art von Arbeit möglich.

    In der Werkstatt müssen alle Abstand von anderen halten.
    Außerdem müssen alle eine Mund-Nase-Maske tragen.
    Alle müssen sich oft die Hände waschen.
    Die Mitarbeiter in der Werkstatt können alle Regeln erklären.

    Die Busse zur Werkstatt fahren wieder.
    Im Bus muss man eine spezielle Mund-Nase-Maske tragen: eine medizinische Maske.
    Stoff-Masken darf man im Bus nicht mehr tragen.
    Wer mit öffentlichen Bussen und Bahnen zur Werkstatt fährt, muss auch eine medizinische Maske tragen.
    Wer keine medizinische Maske hat oder unsicher ist, fragt seine Betreuer oder Gruppenleiter in der Werkstatt. Die können helfen.

    Franz Sales Wohnen und Heimstatt Engelbert

    Es gibt auch Regeln für den Wohnbereich:

    Besuche sind ohne Einschränkungen möglich.

    Auch in Wohngruppen und Wohn-Gemeinschaften.

    Für die Besucher gibt es wichtige Regeln:

    Die Besucher dürfen nicht krank sein.

    Die Besucher müssen den Besuch vorher bei der Wohn-Gruppe anmelden.

    Jeder Besucher muss sich eine medizinische Maske mitbringen.

    Beim Ankommen tragen sich die Besucher in eine Liste ein.

    Außerdem wird die Temperatur gemessen. 

    Und: Jeder Besucher muss einen Corona-Schnell-Test machen. Erst danach kann der Besuch losgehen.

    Die Besucher müssen Abstand zu anderen Menschen halten.

    Auf dem Zimmer muss kein Abstand eingehalten werden.