Förderung für DJK-Sportstätten

Unsere DJK Franz Sales Haus e.V. freut sich über eine Förderung des Landes für die Modernisierung von Sportanlagen.

Die Förderung vom Land hilft, die Sportanlage an der Heimstatt fit für die Zukunft zu machen.

Die Förderung vom Land hilft, die Sportanlage an der Heimstatt fit für die Zukunft zu machen.

Große Freude bei der DJK Franz Sales Haus e.V.: Der Verein kommt beim Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW zum Zuge. Für bauliche und energetische Modernisierungs-Maßnahmen erhält die DJK knapp 400.000 Euro.

Mit dem Geld geht der Verein ein großes Projekt an: Die Jahrzehnte alten Sportanlagen an der Manderscheidtstraße (Heimstatt Engelbert) sollen von Grund auf modernisiert werden. „Der Fitnessbereich, die Gymnastikhalle und die angrenzenden Materialräume können mit dieser Förderung auf einen aktuellen Stand gebracht werden“, erklärt Ewald Brüggemann, sportlicher Leiter der DJK Franz Sales Haus.

„Gleichzeitig bleibt die Herausforderung bestehen,  an diesem Standort auch moderne Umkleiden, einen barrierefreien Zugang und ein Sportler-Café zu schaffen, damit unsere Vereinsmitglieder auch hier gut trainieren und die sportliche Gemeinschaft erleben können“, skizziert Ewald Brüggemann die weiteren Planungen. Für den inklusiven Sport in Essen ist die Förderung ein weiterer Schritt nach vorne. Denn bei der DJK Franz Sales Haus sind mehr als 2.500 Vereinsmitglieder mit und ohne Behinderung in zahlreichen Sportarten aktiv.

Vom Förderprogramm des Landes profitieren inzwischen mehr als 2.500 Sportvereine aus NRW. „Ich freue mich, dass wir mit den Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen und den Sanierungsstau deutlich reduzieren können“, so Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt beim Land NRW.