Sicher ist sicher!

Einige Beschäftigte der Franz Sales Werkstätten haben eine Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten absolviert.

Nach der Fortbildung zur/m Sicherheitsbeauftragten gab es für die Teilnehmer ein Zertifikat.

Nach der Fortbildung zur/m Sicherheitsbeauftragten gab es für die Teilnehmer ein Zertifikat.

"Arbeitssicherheit liegt uns besonders am Herzen", erklärte Dr. Ann-Katrin Glüsing, Geschäftsführerin der Franz Sales Werkstätten den Beschäftigten, die kürzlich eine Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten absolviert haben. "Denn wir möchten, dass Sie alle nach der Arbeit heil nach Hause gehen können."

Deshalb freut sie sich über die Unterstützung der Mitarbeiter mit Behinderung. Denn diese unterstützen künftig die Arbeitsschutzbeauftragten in allen Betrieben und tragen mit ihrer Aufmerksamkeit und einer anderen Perspektive dazu bei, dass in den Werkstätten Unfälle vermieden werden.

Bei der Zertifikatsübergabe strahlten alle Teilnehmer. Sie haben in den letzten Wochen viel über Gefahrenquellen und Sicherheitsvorkehrungen gelernt und schauen jetzt in ihrem Betrieb, ob es Optimierungsbedarf gibt. Ingo Höfel hat in seinem Arbeitsumfeld bereits alles genaustens kontrolliert und ist sehr zufrieden: "Bei uns ist alles sicher!" Er fand die Fortbildung sehr informativ und freut sich, dass sich die Sicherheitsbeauftragten künftig sechs mal pro Jahr zum Austausch in einem anderen Standort der Franz Sales Werkstätten treffen.

Dadurch lernen die Beschäftigten, dass es in verschiedenen Arbeitsfeldern unter Umständen ganz unterschiedliche Gefahrenquellen gibt: Zum Beispiel in der Bäckerei, Schreinerei, Metallverarbeitung oder auf dem Bauernhof.