News |

Spende für das Hofcafé

Die Firma Schöck spendete für das neue Projekt des Klosterberghofs.

Für eine wunderbare Überraschung am Nikolaustag sorgten Dr. Marcus Larres (links), Werkleiter des Schöck-Standorts in Altenessen, Schöck-Vorstand Dr. Harald Braasch (Mitte) und Karl-Heinz Groh (daneben), der sich für die Franz Sales Werkstätten engagiert hat.

Für eine wunderbare Überraschung am Nikolaustag sorgten Dr. Marcus Larres (links), Werkleiter des Schöck-Standorts in Altenessen, Schöck-Vorstand Dr. Harald Braasch (Mitte) und Karl-Heinz Groh (daneben), der sich für die Franz Sales Werkstätten engagiert hat.

Geschäftsführerin Dr. Ann-Katrin Glüsing bedankte sich bei dem Schöck-Vorstand Dr. Harald Braasch für die Spende, die für die Einrichtung des neuen Hofcafés verwendet wird.

Geschäftsführerin Dr. Ann-Katrin Glüsing bedankte sich bei dem Schöck-Vorstand Dr. Harald Braasch für die Spende, die für die Einrichtung des neuen Hofcafés verwendet wird.

Die Schöck Bauteile GmbH ist weltweit einer der führenden Anbieter für Bauelemente, die zur Wärme- und Schalldämmung in und an Gebäuden verwendet werden. Das Unternehmen aus Baden-Baden ist jedoch auch in hohem Maße sozial engagiert und hilft regelmäßig gemeinnützigen Initiativen.

Schöck hat es sich zur Tradition gemacht, im Advent zu spenden anstatt Weihnachts-Grußkarten zu versenden. Mit dieser schönen Aktion unterstützt das Unternehmen in diesem Jahr die Franz Sales Werkstätten, die Schöck-Mitarbeiter Karl-Heinz Groh vorschlug. Er arbeitet in dem Werk in Altenessen, kennt das Franz Sales Haus schon seit einigen Jahren und hat seinem Arbeitgeber die Einrichtung deshalb für die Weihnachtsspende ans Herz gelegt.

Am 6. 12. 2019 sorgte er daher zusammen mit Dr. Marcus Larres, Werkleiter des Schöck-Standorts in Altenessen, und Schöck-Vorstand Dr. Harald Braasch für eine Nikolaus-Überraschung in den Franz Sales Werkstätten. Statt Schokolade gab es einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro für das Hofcafé!

Dr. Ann-Katrin Glüsing nahm die Spende gerne entgegen: "Ich freue mich sehr darüber, denn wir planen ein Hofcafé auf dem Bioland-Bauernhof Klosterberghof", berichtet die Geschäftsführerin der Franz Sales Werkstätten. "Dadurch können unsere vielen kleinen und großen Besucher sowie die Kunden unseres Ladens demnächst etwas länger auf dem Hof verweilen. Gleichzeitig ist uns der inklusive Charakter des Cafés ein Anliegen, denn die Besucher können gleichzeitig die entspannte Hofatmosphäre genießen und in diesem positiven Kontext mit Menschen mit Behinderung in Kontakt kommen."

Der neue Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung soll weitere Arbeitsplätze schaffen und wird auf Wunsch vieler Kunden realisiert. Für das Projekt benötigt die Franz Sales Werkstätten GmbH allerdings noch Sponsoren, daher war die Spende der Schöck Bauteile GmbH äußerst willkommen.