Silber bei Olympia!

Die Unified Basketballer des DJK Franz Sales Haus e.V. waren bei den Special Olympics World Games in Abu Dhabi erfolgreich.

Die Essener Olympia-Teilnehmer (von links) Christoph Dresler, Pascal Bergner, Ulrich Reploh (Coach), Dominik Markuszewski, Michael Dudziak, Thomas Dresler.

Die Essener Olympia-Teilnehmer (von links) Christoph Dresler, Pascal Bergner, Ulrich Reploh (Coach), Dominik Markuszewski, Michael Dudziak, Thomas Dresler.

Team Germany Unified Basketball präsentiert stolz seine Medaillen.

Team Germany Unified Basketball präsentiert stolz seine Medaillen.

Bei den Special Olympics World Games, die vom 8. bis 21. März 2019 in Abu Dhabi stattfanden, hat das deutsche Unified Basketball-Team die Silbermedaille gewonnen. Der inklusiven Mannschaft aus Sportlern mit und ohne geistige Behinderung gehörten Spieler des DJK Franz Sales Haus und des TSV 1860 Hagen Unified an. Für die Teilnahme am größten Sport-Ereignis der Welt für Menschen mit geistiger Behinderung hatte sich die Mannschaft seit Monaten intensiv vorbereitet. Insgesamt nahmen in Abu Dhabi mehr als 7.000 Sportler aus 192 Nationen teil. Zum Team Germany gehörten 229 Sportler, Trainer, Betreuer und Delegierte.  

Zum Einstieg konnten die Aktiven beim Host Town Program das Gastgeberland, seine Kultur und die Menschen vor Ort kennenlernen—und auch schon die Athleten anderer Nationen treffen. In der anschließenden Qualifizierungsrunde für die Unified Basketballer erspielte sich das deutsche Team gegen die Mannschaften aus Puerto Rico, Indonesien, Pakistan, Bangladesch, die USA, Russland und Jamaika eine gute Ausgangsposition für die Hauptrunde. Hier konnten die Basketballer aus Essen und Hagen die Spiele gegen Italien und Mali gewinnen, gegen sehr starke Spanier musste sich das Team allerdings geschlagen geben.

Nach der Hauptrunde war die gesamte deutsche Delegation in die deutsche Botschaft eingeladen, wo zu diesem Anlass neben Funktionären aus Politik  und Sport auch der Weitsprung-Olympiarekordhalter Bob Beamon und der Vorsitzende von Special Olympics, Timothy Shriver, zu Gast waren.

Denkbar knapp setzten sich die deutschen Unified Basketballer in einem hoch spannenden Halbfinale mit 31:30 gegen Mali durch. Lange hatte das Team hinten gelegen und schaffte die Wende erst mit sehr viel Kampfgeist im letzten Viertel des Spiels. Im Finale ging es dann erneut gegen Spanien. Wieder waren die Spanier zu stark für die deutsche Mannschaft, doch nach 19:26-Niederlage war die Stimmung nicht lange getrübt. Bei der feierlichen Medaillen-Übergabe war allen Aktiven klar: Wir haben nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen!